Skip to main content

Elektro Pocket Bike


Auf den ersten Blick ist ein Elektro Pocket Bike identisch mit den 2-Takt Benzinern. Sie sind gleich groß und auch sonst gleich ausgestattet. Der einzige Unterschied besteht darin, dass in einem Elektro Pocket Bike ein Elektromotor verbaut ist. Außerdem ist anstelle eines Benzintanks ein Akku verbaut. Die Elektromotoren der Pocket Bikes leisten entweder 500 Watt oder 1000 Watt.

1 2 3

Eco Apollo 800W Elektro Pocket Bike kaufen


Eco Mini Cross 1000W Elektro Pocket Bike kaufen


Eco Gepard Deluxe 500W Elektro Pocket Bike kaufen

Modell Eco Apollo 800W Eco Mini Cross 1000W Eco Gepard Deluxe 500W
Bewertung
Leistung 800 Watt 1000 Watt 500 Watt
Geschwindigkeit 25 Km/h ca. 20 Km/h 24 Km/h
Drosselung 1 6 Km/h - 7 Km/h
Drosselung 2 15 Km/h - 13 Km/h
Zündung Elektronisch Elektronisch Zündschlüsel
Reifen 10"/10" 6,5"/6,5" 10"/10"
DetailsNicht Verfügbar DetailsKaufen DetailsKaufen

Vor- und Nachteile eines Elektro Pocket Bikes


Optisch sind die Elektro Pocket Bikes beinahe identisch mit den Benziner Modellen. Einige kleine Unterschiede fallen auf, so zum beispiel die Akku-Ladestand-Anzeige, die bei einem 49 cc Modell nicht zu finden ist.

Die meisten Elektro Pocket Bikes lassen sich außerdem in mehreren Stufen drosseln. Stufe eins ist sehr langsam und meist unter 10 Km/h schnell. Stufe zwei liegt meistens um die 15 Km/h. Die Höchstgeschwindigkeit eines elektrischen Pocket Bikes liegt bei etwa 25 Km/h, je nach Modell und Eigengewicht des Fahrers.

Hier wären wir auch schon bei dem Punkt, der für viele ein Nachteil ist. Ein elektrisches Pocket Bike ist deutlich langsamer als ein 49cc 2-Takt-Modell. Es eignet sich, auch wegen der Drosselungsmöglichkeiten, eher als Kindermotorrad für jüngere Fahrer. Wer wirklich heizen will, sollte zu einem Benzin Pocket Bike greifen.

Wiederum von Vorteil ist, dass der Elektromotor flüsterleise ist. Die 2-Takt-Motoren knallen und knattern sehr laut, wodurch man schnell Ärger mit Nachbarn oder Anwohnern bekommen kann. Mit einem elektrischen Kindermotorrad hat man diese Probleme nicht, da es keinen Lärm macht. Es ist außerdem Abgasfrei und könnte daher theoretisch auch drinnen gefahren werden wenn man den nötigen Platz hat.

Kosten für Sprit und Öl entfallen beim elektrischen Pocket Bike ebenfalls. dafür hat man allerdings die Stromkosten, die entstehen wenn der Akku aufgeladen wird. Die Ladezeit kann recht lang sein. Zwar muss man kein Benzin-Öl-Gemisch herstellen, aber dafür einige Stunden warten bis der Akku vollständig aufgeladen ist. Am besten lässt man sein Elektro Pocket Bike über Nacht aufladen, dann ist es am nächsten tag einsatzbereit.

Als elektrisches Kindermotorrad für junge Fahrer eignet sich das Elektro Pocket Bike sehr gut. Wenn man sein Kind noch nicht auf eine 49cc Maschine setzen will, die auch mal 50 Km/h schnell wird, kann man zu einem Elektro Pocket Bike greifen. Durch die Drosselung kann man die Leistung des Kindermotorrads an Alter und Größe des Kindes anpassen und mit der zeit steigern.

500 Watt oder 1000 Watt?


Wenn man ein Elektro Pocket bike kaufen möchte, fällt auf dass diese unterschiedliche Wattzahlen haben. Die meisten elektrischen Kindermotorräder haben entweder 500 Watt oder 1000 Watt. Es gibt allerdings auch Modelle die dazwischen liegen.

Allgemein lässt sich sagen, dass alle Varianten langsamer sind als ein Benzin Pocket Bike. Der 1000 Watt Motor leistet etwa 1,3 PS. Ein 49cc 2-Takt-Motor leistet etwa 3,5 PS. Das macht einen deutlich spürbaren Unterschied und Elektro Pocket Bikes kommen nicht an die Höchstgeschwindigkeiten der Benziner heran.

Ob eine 500W oder 1000W Ausführung besser ist, hängt vom Alter des Fahrers ab. Das elektrische Kindermotorrad lässt sich aber meist noch drosseln, weswegen ruhig zu der 1000 Watt Variante gegriffen werden kann. Ist diese zu schnell, drosselt man sie einfach ein wenig herunter

Für Jugendliche oder gar Erwachsene eignet sich ein Elektro Pocket Bike nicht. Es hat zu wenig Leistung für das Fahrergewicht und rumheizen ist nicht mehr möglich. Hier greift man besser zu einem gewöhnlichen Pocket Bike oder zum größeren Pit Bike.

Elektro Pocket Bike kaufen


Im Vergleich sind Elektro Pocket Bikes teurer. Möchte man ein elektrisches Kindermotorrad kaufen, muss man etwa 100€ mehr einplanen, als für ein vergleichbares 2-Takter Pocket Bike. Langfristig mag das elektrische Kindermotorrad vielleicht günstiger sein, da man keine Sprit & Öl Kosten hat, aber in der Anschaffung ist es teurer.

Ab etwa 300€ aufwärts kann man ein Elektro Pocket Bike kaufen. Es gibt sowohl Renn- als auch Cross Pocket Bikes mit Elektromotor.


Eco Apollo 800W


Eco Mini Cross 1000W


Eco Gepard Deluxe 500W